55392sbild3Foto-djdA-Schweizer
Foto: djd/A. Schweizer

Bei Outdoor-Aktivitäten benötigen die Augen besonderen Schutz

(djd). Nach den dunklen Monaten tut die Frühlingssonne gut. Steigende Temperaturen und eine größere Portion Tageslicht locken nach draußen, zum Radfahren, Wandern oder Golfen, auf Kurztrips, Motorrad- oder Segeltouren oder ganz einfach in ein nettes Straßencafé. Doch mit den Aktivitäten im Freien wird auch das Thema Sonnenschutz wieder aktuell. Die Haut sorgfältig einzucremen ist dabei für viele selbstverständlich geworden. Dagegen werden die Augen viel zu oft schutzlos der hellen Frühlingssonne ausgesetzt.

UV- und Blaulicht schaden der Netzhaut

Eine gute Sonnenbrille mit 100 Prozent UV-Schutz ist bei ausgedehnten Outdoor-Aktivitäten Pflicht. Allerdings ist neben der UV-Strahlung auch das sichtbare blaue Licht ungesund für unsere Sehorgane, da es Studien zufolge langfristig die Netzhaut schädigen kann. Normale Sonnenbrillen lassen jedoch das gesamte sichtbare Lichtspektrum gleichmäßig passieren. Um den Augen einen besseren Schutz zu gewähren, eignen sich Gläser mit sogenannten Kanten- oder Comfortfiltern wie etwa aus der neuen “LifeLine”-Serie von Schweizer Optik. Sie filtern die kurzwelligen blauen Strahlen ganz oder teilweise heraus. Welche Filter es gibt und wie sie funktionieren, erklärt das Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de unter www.rgz24.de/Blaulichtfilter.

Die Spezialfilter schützen nicht nur die Netzhaut, sondern können auch die Blendung verringern und Kontraste besser erkennbar machen. Blaulicht wird von allen Farben des Spektrums am stärksten gestreut, überblendet dadurch das Bild auf der Netzhaut und stört so den Seheindruck. Ein Beispiel, das fast jeder kennt: Autoscheinwerfer mit “kaltem” Blaustich blenden viel stärker als die normalen gelblichen Lichter.

Gesund und angesagt

Bei den “Gesundheitsgläsern” muss heute auch die Mode nicht mehr zu kurz kommen, es gibt verschiedene, trendige Modelle für Damen und Herren, mit denen man sich auch als cooler Surfer oder Biker überall sehen lassen kann. Und mit blendfreiem Durchblick erreicht man auch sicherer sein sportliches Ziel.

Blendende Aussichten